Hygiene- und Schutzkonzepte
So schützen wir uns

Covid 19-Schutzkonzept max fit&well AG

Unser Schutzkonzept basiert auf den Rahmenbedingungen der max fit&well ag während der Corona-Pandemie. Es berücksichtigt die Bestimmungen des Bundes, des Kantons und der BAG. Ohne Einhaltung des Schutzkonzeptes ist die Ausübung des Trainingsbetriebs nicht erlaubt. Bei Verletzungen der geltenden Verordnung zum Schutz von Infektionen, können die Behörden strafrechtliche Massnahmen ergreifen oder eine Schliessung beantragen. 

Schutzkonzept per 20.12.21

Umstellung auf 2G sowie generelle Maskenpflicht

Schutzkonzept 20 (332.56 KB)

Umgang im Arbeits- und Praxisalltag der max-Physiotherapie in Hinsicht auf den Corona-Virus

Für die Physiotherapie wird kein Zertifikat benötigt. Dies gilt für alle Einzel- oder Gruppentherapien welche in Innenräumen der Physiotherapie durchgeführt werden. Zutritt in den Fitnessbereich hat aber nur  wer ein gültiges Zertifkat (geimpft oder genesen) vorweisen kann oder ein medizinisches Training im Rahmen einer 1:1-Betreuung durchführt. Wer sich nicht impfen lassen darf, benötigt ein medizinisch begründetes Impfattest, welches dann einem Zertifikat gleichgesetzt ist. 

- die geltenden BGA-Hygienevorschriften werden weiterhin strikte eingehalten
- es gilt eine generelle Maskenpflicht
- wer eigene Schutzmasken hat, wird gebeten diese mitzubringen
- Patient/innen sollen Abstand halten und sich die Hände desinfizieren
- wer sich krank fühlt, Fieber hat oder hustet, bleibt zwingend zu Hause 

Das Schutzkonzept liegt in der Physiotherapie zur Ansicht auf.